2017

Das Motto des Koralpenlaufs wird auch 2017 hochgehalten. Mit € 5.- des Startgeldes aller Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Erwachsenenklassen am WOCHE Koralpenlauf 2017 wird Familie Keller aus Leibnitz unterstützt.

 

Bei Niki, dem 13-jährigen Sohn der Familie, ist 2014 eine heimtückische Muskelkrankheit diagnostiziert worden. Die sogenannte „Gliedergürteldystrophie 2D“ führt zu einer fortschreitenden Abnahme der Muskulatur des Kindes. Die Krankheit hindert Niki bereits heute daran, das Leben eines „normalen“ jungen Menschen zu leben. Radfahren und Fußballspielen sind für ihn bereits nicht mehr möglich. Treppen steigen oder sich Socken anzuziehen, also für die meisten von uns einfache, alltägliche Dinge, sind eine große Anstrengung für Niki.

 

Diese Form der Muskeldystrophie gilt heute als unheilbar. Alle Hoffnungen der Familie liegen in der Charitè – Universitätsmedizin Berlin, einer der größten Universitätskliniken Europas. Mit einem auf Niki fokussierenden Forschungsprojekt möchte man den der Krankheit zu Grunde liegenden Gen-Defekt erforschen. Das Projekt kostet rund € 200.000.- und ist von Familie Keller zu tragen. Wir möchten einen kleinen Beitrag zur Finanzierung leisten.

 

Mit unserer Spende könnte neben Niki und Familie Keller hoffentlich auch vielen weiteren an Muskeldystrophie erkrankten Menschen geholfen werden. Lassen Sie uns gemeinsam etwas bewegen!

RÜCKBLICK